Logo e-Medienportal.net

Politik & Verkehr

Elon Musk.
Von Jens Meiners

ampnet – 11. Oktober 2021. Der kalifornische Elektroautobauer lud nach Grünheide in Brandenburg zu einem Volksfest mit Riesenrad und Autoscooter. Dabei lief nicht alles nach Plan.

Peter Schwerdtmann.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 1. Oktober 2021. Der Vergleich der Energiekosten an den Tankstellen hat ein klares Ziel: alle Antriebe außer dem batterieelektrischen sollen so schlecht wie nur möglich aussehen

Energiekosten-Vergleich an Tankstellen.

ampnet – 1. Oktober 2021. Größere Tankstellen müssen ab heute einen Kostenvergleich für die unterschiedlichen Kraftstoffe aushängen.

Hyundai Ioniq Plug-in-Hybrid.

ampnet – 16. September 2021. Das Bundeswirtschaftsministerium plant, die ab 2025 geplante Förderrichtlinie ein Jahr früher umzusetzen. Branchenverbände fordern Planungssicherheit.

Andreas Scheuer und Elektro-Bus.

ampnet – 8. September 2021. EU-Kommission genehmigt Förderung von Batterie-, Brennstoffzellen-, Oberleitungs- und biomethanbetriebenen Bussen, bis 2024 insgesamt 1,25 Milliarden Euro.

Hildegard Müller.

ampnet – 29. August 2021. Allensbach-Studie: Mehrheit ist offen für unterschiedliche Mobilitätsangebote – Auto spielt angesichts der Rahmenbedingungen eine zentrale Rolle.

Weltweit erste integrierte Power-to-Liquid (PtL) Versuchsanlage zur Synthese von Kraftstoffen aus dem Kohlendioxid der Luft.

ampnet – 23. August 2021. Projektskizzen für Bau und Betrieb können ab sofort eingereicht werden, klimaneutrale Treibstoffe sollen vorrangig für Flugzeuge und Schiffe hergestellt werden.

Schnellladestationen an der Autobahn.

ampnet – 18. August 2021. Förderung für höhere Ladeleistung und mehr Ladekomfort, Bundesverkehrsministerium unterstützt auch Unternehmen, die ihre Ladeinfrastruktur für alle öffnen.

Ladesäule.

ampnet – 17. August 2021. Fördergelder des Verkehrsministeriums sollen bis Ende 2025 für mindestens 50.000 neue Anschlüsse sorgen. 20.000 davon sollen schnelles Laden ermöglichen.

Andreas Scheuer.

ampnet – 16. August 2021. Bundesminister Andreas Scheuer hat heute den Startschuss für das Deutschlandnetz mit rund 1000 Schnellladesäulen gegeben.

Rainer Haseloff.
Von Jens Meiners, cen

ampnet – 11. August 2021. Die neuen Regierungsparteien in Sachsen-Anhalt wollen sich auf einen Koalitionsvertrag einigen, der einige Überraschungen bietet.

Peter Schwerdtmann.
Von Peter Schwerdtmann, cen

ampnet – 10. August 2021. Der IPCC, der Sachverständigenrat der Vereinten Nationen für Fragen zum Klimawandel, fordert gemeinsames Handeln statt nationalem Klein-Klein. Hört ihn jemand?

Andreas Scheuer.

ampnet – 3. August 2021. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer will Produktion von strombasiertem Kerosin fördern, Aufruf zur Einreichung von markttauglichen Projektskizzen.

Mercedes-Benz Atego Blue Tec Hybrid.

ampnet – 23. Juli 2021. Programm subventioniert batterie-, brennstoffzellen- und hybridelektrische Fahrzeuge, die entsprechende Tank- und Ladeinfrastruktur sowie Machbarkeitsstudien.

Elektromobilität.

ampnet – 8. Juli 2021. Bereits im November erörtert: Die Anschaffung von Elektroautos wird bis Ende 2025 bezuschusst. Offizielle Richtlinie soll spätestens im August vorliegen.

Professor Gerhard Reiff.
Von Jens Meiners, cen

ampnet – 28. Juni 2021. Die Berechnung des CO2-Ausstoßes von Elektroautos hat für Diskussion gesorgt. Ein Gespräch mit Prof. Gerhard Reiff über die Zukunft der Motorentechnik.

Volkswagen ID 3 an einer Ladesäule.

ampnet – 28. Juni 2021. VDA sieht Nachholbedarf. Hält Infrastruktur mit der Transformation Schritt? Deutschland hat einen Ladepunkt pro 1000 Pkw, die Niederlande einen pro 109 Autos.

Thomas Koch.
Von Jens Meiners, cen

ampnet – 24. Juni 2021. 171 Wissenschaftlern stellen die Berechnungen zum CO2-Ausstoß von Elektroautos in Frage. Die Autoren-Union Mobilität sprach mit einem der Mitinitiatoren.

Elektromobilität.

ampnet – 22. Juni 2021. Wissenschaftler meinen, dass zur Deckung des Energiebedarfs für E-Autos mehr Strom auch aus konventionellen Kraftwerken benötigt wird.

Elektromobilität.

ampnet – 7. Juni 2021. Der Automobilindustrie ist das derzeitige Tempo nicht hoch genug. Verlängerung der Prämie gefordert. Smarte Bezahllösungen und Ökostrom mit Preisgarantie.

Ladesäule an einem Audi-Standort.

ampnet – 28. Mai 2021. In den kommenden zwei Jahren sollen 1000 zusätzliche Hubs auch an bisher unwirtschaftlichen Standorten entstehen. Die Ausschreibung startet im Sommer.

Schnellladesäule von Aral.

ampnet – 21. Mai 2021. Bis 2023 sollen rund 1000 zusätzliche Stationen mit mindestens 150 kW Leistung errichtet werden. Zwei Milliarden Euro stehen bereit. Ausschreibung ab Sommer.

Volkswagen ID 3 an einer Ladesäule.

ampnet – 7. Mai 2021. Spontanes Stromtanken ist oft umständlich und außerdem teurer als mit einem festen Vertrag. Preisgestaltung undurchsichtig. Der VDA hat hingegen Bedenken.

Ladesäulen.

ampnet – 6. Mai 2021. Drei Verbände werfen Berlin „antiquierte Bezahlmethoden“ vor. Man sei sich vorher einig gewesen, auf mobile und digitale Lösungen zu setzen.

Das Antriebsportfolio 2030+: Nur mit einem intelligenten, technologieoffenen Mix aus allen verfügbaren klimaneutralen Antriebstechnologien - Batterie, Brennstoffzelle und E-Fuels - kann das ambitionierte Klimaziel der EU "Zero Emission" erfüllt werden.

ampnet – 1. Mai 2021. VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik veröffentlicht Mobility-Studie zum Antriebsportfolio für den Straßenverkehr nach 2030.

Hans-Robert Richarz.
Von Hans-Rober Richarz, cen

ampnet – 28. April 2021. Was denn nun? Erst ist die Batterie für das Elektroauto das Gebot der Stunde, nun soll es plötzlich der Wasserstoff richten. Wir haben ein Wahljahr.

Offshore-Windkraftanlage.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 13. April 2021. Der Bundesrechnungshof rügt das Energieministerium wegen zaghafter und mangelhafter Umsetzung. Das Nachsehen könnten Fahrer von Elektroautos haben.

Elon Musk.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 11. April 2021. Musk streicht Subventionen ein, gräbt der Region das Wasser ab, tadelt die die Bürokratie, verweigert sich den Gewerkschaften und macht sich gemein mit der DUH.

Hans-Robert Richarz.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 21. März 2021. Sieben deutsche Umweltverbände fordern in einem offenen Brief an BMW, Daimler und VW einen Verkaufsstopp sämtlicher Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor ab 2030.

„Ultra-Schnell-Ladesäulen“ in Kleinostheim nahe der Autobahn 3.

ampnet – 10. Februar 2021. 1000 Schnellladestationen bis 2023 geplant. Bundestag berät über Vorschriften für Leitungsinfrastruktur bei Neubauten. VDA und VDIK sehen wichtige Impulse.

Wasserstoff-Tankstelle am KIT mit Mercedes-Benz Citaro Fuel-Cell-Hybrid.

ampnet – 20. Januar 2021. Bis 2030 sollen die CO2-Emissionen aus Nutzfahrzeugen um 30 Prozent sinken. Elektroanteil heute 0,3 Prozent.

Elektromobilität.

ampnet – 23. Dezember 2020. Der Branchenverband vermisst im Gesetzentwurf die Grundlage für flexible Entgelte, um Stoßzeiten zu entlasten und die Kosten zu senken.

Ladesäule an einem Audi-Standort.

ampnet – 3. Dezember 2020. Verband der Automobilindustrie zeigt den Kommunen, wo sie bei der Ektromobilität stehen: Wer ist vorn, wer muss aufholen bei den Ladestationen.

Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 2. Dezember 2020. Als Mitglied der Zero-Emission Vehicle Alliance will Deutschland klassische Antriebe verbannen. Doch die Chinesen sehen das ganz anders.

Laden eines Elektroautos.
Von Harald Kaiser, cen

ampnet – 4. Oktober 2020. Die Euphorie grassiert wie ein Virus: Morgen fahren Millionen elektrisch! Doch dann droht neues Ungemach.

Andreas Radics.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 2. Oktober 2020. Andreas Radics: Strategie des Bundes birgt Gefahr, dass wir viel die Industrialisierung der Brennstoffzelle investieren, ohne am Massenmarkt zu partizipieren.

Hildegard Müller.

ampnet – 1. Oktober 2020. Der Verband der Automobilindustrie fordert mindestens 23 Prozent erneuerbare Kraftstoffe, sowie eine Mindestquote von fünf Prozent Wasserstoff und E-Fuels.

Elektromobilität.

ampnet – 18. September 2020. ADAC begrüßt Entscheidung des Bundestages. Vermieter oder Eigentümergemeinschaft dürfen in Mehrfamilienhäusern kein Veto mehr einlegen.

Andreas Scheuer.

ampnet – 3. September 2020. Im Rahmen einer Konferenz zur Lade- und Wasserstoffinfrastruktur fordert der Bundesverkehrsminister transparente Preise und europaweiten Zugang.

Peter Schwerdtmann.
Von Peter Schwerdtmann, cen

ampnet – 3. August 2020. Die Technischen Überwachungsvereine sehen die Batterie als wesentliche Energiequelle, um den Individualverkehr klimafreundlich zu gestalten.

Honda betreibt in Offenbach eine öffentliche Ladesäule mit 940-V-Hochvolttechnologie, an der gleichzeitig bis zu vier Fahrzeuge mit unterschiedlichen Steckertypen aufgeladen werden können.

ampnet – 8. Juli 2020. Verbände sehen den Ausbau der privaten Ladeinfrastruktur als zentralen Hebel für den Hochlauf der Elektromobilität.

Elektromobilität.

ampnet – 4. Juni 2020. Bis zu 9000 Euto Ersparnis sind nun beim Neukauf möglich. Eine Prämie für Benziner und Diesel sieht das gestern verabschiedete Konjunkturpaket nicht vor.

Tern GSD.
Von Walther Wuttke, cen

ampnet – 25. Mai 2020. Die Novelle der Straßenverkehrsordnung erlaubt auf dem Fahrrad nun auch den Transport von Personen oberhalb des Kindesalters. Tern zeigt, wie es geht.

Jaguar I-Pace.

ampnet – 20. Mai 2020. Bei 77.300 Euro sinkt die Nettosumme auf unter 65.000 Euro. Damit werden die Richtlinien für das Förderprogramms und 5000 Euro Zuschuss erfüllt.

Elektromobilität.

ampnet – 24. März 2020. Das Bundeskabinett hat eine Reform des Wohnungseigentumsgesetzes verabschiedet. Importeursverband begrüßt die Maßnahme.

Elektromobilität.

ampnet – 12. Februar 2020. Die EU hat der geplanten Anhebung der Fördersätze in Deutschand zugestimmt. Demnach gibt es in Kürze einen Umweltbonus von bis zu 6000 Euro.

Reinhard Zirpel.

ampnet – 7. Februar 2020. Die Forcierung der Wasserstofftechnologie stößt beim VDIK auf positive Resonanz. VDIK-Präsident Reinhard Zirpel hofft auf ein gesteigertes Tempo.

VDIK.

ampnet – 24. Januar 2020. VDIK-Präsident Reinhard Zirpel verspricht sich vom möglicherweise im Sommer kommenden neuen Wohneigentumsgesetzt mehr Interesse an Elektromobilität.

Elektromobilität.

ampnet – 20. Dezember 2019. Der Bund peilt als erstes Ziel 1000 Schnell-Ladesäulen an. Für den Aufbau des Versorgungsnetzes soll die Autoindustrie Daten über ihre Fahrzeuge liefern.

Peter Schwerdtmann.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 19. Dezember 2019. Befragungen von potenziellen Autokäufen ergeben immer häufiger positive Ergebnisse fürs Elektroauto. Das ist nicht für alle eine Quelle der Genugtuung.

Peter Schwerdtmann.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 13. Dezember 2019. Der Absatz der Elektroautos in China halbierte sich im November. Wieder ein Anzeichen, dass sich die chinesische Haltung zum E-Auto wandelt?

Messestand von Greenpack mit Swobbee-Akku-Wechselstation auf der Hannover Messe 2019.

ampnet – 14. November 2019. Ohne sie soll es aus Gründen des Umweltschutzes und der Ressourcenschonung keine Allgemeine Betriebserlaubnis mehr geben. Das Kabinett muss noch zustimmen.

Hans-Robert Richarz.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 12. November 2019. Die Bundesregierung stößt vollmundig ins Wasserstoff-Horn. Doch die Nase vorn haben längst andere Länder.

Ladesäule auf einem Parkplatz am Volkswagen-Nutzfahrzeuge-Werk in Hannover.

ampnet – 8. November 2019. Mit dem neuen Gesetz zur steuerlichen Förderung der Elektromobilität wird die ermäßigte Besteuerung auf Elektro-Dienstwagen ausgeweitet.

Elektromobilität.

ampnet – 5. November 2019. Der Umweltbonus soll bis 2025 verlängert werden. Der VDA fordert außerdem größer Anstrengungen der Politik beim Ausbau der Infrastruktur.

ampnet – 26. Oktober 2019. Diesel-Autos deutlich umweltfreundlicher als Elektro-Autos. Die beste Klimabilanz hat heute das Erdgasfahrzeug.Verbesserung nur bei Ausbau regenerativer Energie

Infografik Nachhaltigskeits-Studie "E-Scooter im Alltag".

ampnet – 8. Oktober 2019. Der Automobilclub ADAC hat in sechs deutschen Städten Fahrer von E-Scootern beobachtet, um regelwidrige Verhaltensweisen und Risiken auszuwerten.

Wartung am Hochspannungsnetz per Hubschrauber.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 7. Juli 2018. Kurz nach der Wende Anfang der 1990er Jahre machte in den alten Bundesländern das geringschätzige Wort von "Dunkeldeutschland" die Runde, wenn von den neu hinzu gekommenen Gebieten im Osten der Republik die Rede war. Das sind fast 20 Jahre her und ist längst überholt. Mittlerweile haben die neuen Regionen beispielweise mit ihrer Infrastruktur eine ganze Reihe von alten Westgegenden um Längen abgehängt. Doch Dunkeldeutschland könnte demnächst eine Renaissance erleben. Diesmal allerdings von Flensburg bis Füssen und von Köln bis Cottbus.

Toyota Prius Plug-in Hybrid.

ampnet – 6. Juli 2018. Laut einer Studie von Horváth & Partners könnte noch in diesem Jahr die Marke von 200 000 Elektrofahrzeugen auf deutschen Straßen durchbrochen werden. Das Ziel der Bundesregierung, bis 2020 mindestens eine Million Elektrofahrzeuge zuzulassen wird damit wohl erst 2022 erreicht. Ende 2017 waren noch 123 000 zugelassen. Davon fuhren rund 62 000 rein elektrisch.

Electrify America baut in den USA ein Netz von Schnellladestationen.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 3. Mai 2018. Elektroautos in den USA auch außerhalb Kaliforniens zu mehr Popularität zu verhelfen, hat sich Electrify America zum Ziel gesetzt. Das Unternehmen mit Sitz in Reston im US-Bundesstaat Virginia, eine halbe Autostunde westlich der Hauptstadt Washington, ist ein Tochterunternehmen des VW-Konzerns und verdankt seine Existenz dem Wolfsburger Diesel-Desaster. In Folge der Abgasmanipulations-Affäre hatten sich die Deutschen gegenüber den Amerikanern verpflichten müssen, die Elektromobilität in den Staaten zu fördern. Nun kündigte Electrify America an, bis Juni 2019 in 17 der größten Metropolen der USA an 500 Stationen rund 2000 Schnelllade-Einrichtungen zu installieren.

Elektroautos.

ampnet – 21. Februar 2018. Nach den ursprünglichen Plänen der Bundesregierung aus dem Jahr 2008 sollten bis 2020 eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen fahren. Nahezu zehn Jahre später und knapp drei Jahre vor dem Stichtermin ruderte Bundeskanzlerin Angela Merkel jedoch zurück: So wie es derzeit aussehe, werde dieses Ziel wohl nicht erreicht, räumte die Kanzlerin Mitte vergangenen Jahres ein. Daran konnten auch die staatlichen Prämien und Steuervorteile bislang nichts ändern, mit denen der Kauf von Elektroautos attraktiver und angekurbelt werden soll.

Nissan Leaf an einer Chademo-Ladestation.

ampnet – 6. Februar 2018. Ohne Druck zum Beispiel durch rechtlich verbindliche Vorgaben lässt sich das Ziel der Bundesregierung, Deutschland zum Leitmarkt für Elektromobilität zu machen, nicht erreichen. Das ist ein Fazit einer Delphi-Expertenbefragung des Kompetenzzentrums Öffentliche Wirtschaft, Infrastruktur und Daseinsvorsorge an der Universität Leipzig in Kooperation mit BDO und weiteren Partnern.

Die Hamburger Hochbahn setzt ab Dezember 2014 drei Volvo 7900 Electric Hybrid auf der Innovationslinie 109 ein. Die Fahrzeuge beziehen ihren Strom jedoch nicht aus der Oberleitung, sondern werden an speziellen Schnell-Lade-Terminals wieder aufgeladen.

ampnet – 30. Januar 2018. Mit insgesamt 8,6 Millionen Euro werden ab sofort zwei Pilotprojekte in Hamburg zur Umstellung des ÖPNV auf Elektromobilität vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert. Es geht um einen neuen Busbetriebshof für den Einsatz einer rein batterieelektrischen Busflotte sowie um die Nachrüstung eines bestehenden Busbetriebshofs für die Versorgung von E-Bussen.

LEVC TX e-City.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 28. Januar 2018. Die Karriere des Briten David Harris zu Beginn der 1990er Jahre als Tennisprofi sorgte kaum für Aufsehen. Rang 622 auf der ATP-Weltrangliste war seine beste Platzierung, als Preisgeld kratzte er mit Ach und Krach 2295 Dollar zusammen. Notgedrungen sattelte er auf einen bürgerlichen Beruf um und wurde Taxifahrer in London. Doch jetzt sicherte sich Harris einen festen Platz in der Chronik der britischen Hauptstadt. Als erster „Cabbie“ – wie die Fahrer der schwarzen, „Cab" genannten Vehikel bezeichnet werden – übernahm er das erste Londoner Taxi mit Elektroantrieb.

Einige Nissan Leaf an einem Parkplatz mit öffentlichen Ladestationen in Oslo.

ampnet – 26. Dezember 2017. „Der Hochlauf der Elektromobilität in Deutschland nimmt Fahrt auf“, erklärte VDA-Präsident Matthias Wissmann heute in Berlin. „Der Absatz von Elektrofahrzeugen habe sich gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. Und auch das Angebot nehme stetig zu. Bis zum Jahr 2020 – so Wissmann – könnten Kunden allein aus über 100 E-Modellen der deutschen Automobilhersteller auswählen. Das seien drei Mal so viel wie heute. „Wir rechnen damit, dass im Jahr 2025 15 bis 25 Prozent der Pkw-Neuzulassungen einen E-Antrieb haben werden“, sagt Wissmann in einer Erklärung zum Jahresende.

Dr. Elmar Degenhardt.

ampnet – 9. November 2017. Eine technologieoffene Diskussion über die Verringerung verkehrsbedingter Kohlendioxid-Emissionen forderte heute der Vorstandsvorsitzende von Continental, Dr. Elmar Degenhart. Auf dem „Automobilwoche“-Kongress in Berlin sagte er: „Elektromobilität ist nur Teil der Lösung. Für einen wirksamen Klimaschutz braucht es einen Antriebsmix bestehend aus Elektroantrieb, sauberem Diesel- und Benzinmotor, klimaneutralen synthetischen Kraftstoffen sowie Brennstoffzelle.“ Ein politisch verordneter Ausstieg aus der Verbrennungstechnologie sei nicht der richtige Weg, zumal die Akzeptanz der Verbraucher für neue Technologien mit politischen Mitteln nicht erzwungen werden könne.

Elektromobilität
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 23. August 2017. Central European Green Corridors (CEGC – Grüne Korridore in Zentraleuropa) nennt die EU ihr neues Mobilitätsprojekt für Elektroautos, mit dessen Hilfe insgesamt 115 Schnell-Ladestationen für E-Autos in fünf europäischen Ländern errichtet werden sollen. Fernreisen mit batteriegetriebenen Autos erfordern eine intensive und aufwändige Planung. Bei durchschnittlichen Reichweiten von um die 200 Kilometer machen die Stromspeicher ziemlich bald schlapp. Inzwischen macht unter den Besitzern und Besitzerinnen solcher Fahrzeuge sogar das „Reichweitenangst“ die Runde.

Stromladesäule.

ampnet – 9. August 2017. Der Bund hat heute einen Förderbescheid über rund 233 000 Euro an das Nünrberger Unternehmen N-Energie überreicht. Der Zuschuss soll helfen, 84 E-Ladesäulen in Nordbayern aufzustellen.

Förderbescheide.

ampnet – 9. Juni 2017. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat heute 26 Förderbescheide für E-Ladesäulen mit der Gesamtsumme von mehr als 550 000 Euro vergeben. Mit dem Bundesprogramm zum Ausbau von Ladeinfrastruktur soll eine flächendeckende Ladeinfrastruktur mit bundesweit 15 000 Ladesäulen aufgebaut werden. Dafür stellt das BMVI von 2017 bis 2020 insgesamt 300 Millionen Euro bereit.

Smart Electric Drive.
Von Walther Wuttke, cen

ampnet – 1. Januar 2017. Optimismus bei Opel, selbstkritische und zugleich zuversichtliche Töne bei Mercedes, Nachdenkliches vom „Auto-Professor“ und hochtrabende Pläne bei Swatch – in Sachen Elektromobilität werden im kommenden Jahr die Weichen gestellt. Für Opels Marketingchefin Tina Müller steht die Marke mit dem Blitz vor spannenden Zeiten. „Wir geben mit dem Ampera-e den Ton an“, sagt sie und schiebt das Modell in die Rolle eines Schrittmachers für die E-Mobilität.

Laden eines Elektroautos.

ampnet – 14. Oktober 2016. Bundestag und Bundesrat haben das Gesetz zur steuerlichen Förderung von Elektromobilität im Straßenverkehr angepasst. Danach wird die wird die ab dem 1. Januar 2016 auf fünf Jahre reduzierte Befreiung reiner Elektrofahrzeuge von der Kraftfahrzeugsteuer rückwirkend wieder auf zehn Jahre verlängert. Eine Änderung im Einkommensteuergesetz sieht die Steuerbefreiung für den vom Arbeitgeber gewährten geldwerten Vorteil für das Aufladen eines Elektro- oder Hybridfahrzeugs des Arbeitnehmers am Arbeitsplatz vor.

Mercedes-Benz Generation EQ.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 4. Oktober 2016. Das war mal eine steile These vom sonst so zurückhaltenden Daimler-Forschungsvorstand Thomas Weber. Den Hype rund ums Smartphone hält er für eine Blase, die platzen werde. „Wir waren für die Dinosaurier. Das sind bald die,“ sagt Weber den Smartphone-Leuten voraus. „Warum beschäftigen sich denn in Silicon Valley alle mit dem Auto? Weil das Handy nicht mehr hot oder cool ist.“ Das neue coole Thema sei das Auto. Ist das ein Pfeifen im dunklen Keller? Mehr als noch vor zwei Jahren sollte dieser Automobilsalon in Paris Antworten geben.

Hans-Robert Richarz.
Von Hans-R. Richarz

ampnet – 17. August 2016. In weniger als zehn Jahren sollen in Norwegen Neuwagen mit Verbrennungsmotor verboten werden. Derzeit diskutieren die Abgeordneten im Storting, dem Parlament in Oslo, eine Gesetzesvorlage, nach der ab 2025 nur noch Elektroautos und solche mit alternativen Antrieben eine Neuzulassung erhalten. Fünf Jahre später müssen auch alle Schiffsneubauten abgasfrei unterwegs sein und Flugzeuge auf Biotreibstoff umschwenken. Das alles soll dem Klimaschutz und dem Kampf gegen den globalen Temperaturanstieg dienen.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 18. Mai 2016. Das Bundeskabinett hat heute die Kaufprämie für Elektroautos beschlossen. Demnach erhalten Käufer eines rein batteriebetriebenen Autos einen Zuschuss von 4000 Euro, Plug-in-Hybride werden mit 3000 Euro gefördert – vorausgesetzt der jeweilige Hersteller übernimmt die Hälfte. Eine Förderung von Elektromotorrädern und -rollern hat die Regierung nicht vorgesehen.

Elektromobilität.

ampnet – 27. April 2016. Nach einem Treffen mit Vertretern der Autoindustrie will der Bund den Kauf von Elektroautos mit 4000 Euro Prämie bezuschussen. Für Plug-in-Hybridfahrzeuge sollen 3000 Euro gewährt werden. Die Kosten wollen sich Bund und Hersteller teilen. Für den direkten Kaufanreiz stellt Berlin 600 Millionen Euro bereit. Dies ist das Ergebnis eines Treffens gestern Abend im Kanzleramt. Außerdem wird der Ausbau der Ladeinfrastruktur in den kommenden Jahren mit rund 300 Millionen Euro gefördert.

Aufladen eines Elektroautos.

ampnet – 28. September 2015. Halter von Elektrofahrzeugen sind künftig von der Kfz-Steuer befreit und können ab sofort auch ein neues Nummernschild beantragen. Es ist Teil eines Maßnahmenpakets, mit dem die Bundesregierung die Elektromobilität in Deutschland fördern will. Analog zum H-Kennzeichen für historische Fahrzeuge erhalten Elektroautos künftig ein „E“ an letzter Stelle des Nummernschilds. Damit darf auf ausgewiesenen Parkflächen gratis geparkt und die Busspur benutzt werden. Diese Schritte sind Maßnahmen aus dem neuen Elektromobilitätsgesetz (EmoG).

Bundesvrkehrsminister Alexander Dobrindt eröffnet eine Schnell-Ladesäule an der A 9.

ampnet – 14. September 2015. Die Bundesregierung hat mit der Autobahn Tank & Rast GmbH (T&R) vereinbart, alle rund 400 eigenen Raststätten an Bundesautobahnen bis 2017 mit Schnell-Ladesäulen und Parkplätzen für Elektrofahrzeuge auszustatten. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt nahm nun die ersten drei Schnellladesäulen an der Autobahnraststätte Köschinger Forst an der A 9 in Betrieb. Der Ladevorgang dort ist in der Startphase kostenfrei. Eine Nachladung dauert im Schnitt 20 Minuten. Die Ladesäulen sind mit allen gängigen Steckersystemen kompatibel. (ampnet/dm)

Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Aktiengesellschaft,  Jochem Heizmann, Mitglied des Vorstands der Volkswagen Aktiengesellschaft, Geschäftsbereich China, und Jens Herrmann, Standortleiter Werk Wolfsburg begrüßen Ma Kai, Vize-Premierminister des Staatsrats der Volksrepublik China, am Montag im Volkswagen Werk Wolfsburg.

ampnet – 16. März 2015. Ma Kai, Vize-Premierminister des Staatsrats der Volksrepublik China, hat am Montag den Volkswagen Konzern in Wolfsburg besucht. Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Aktiengesellschaft und Jochem Heizmann, Mitglied des Vorstands der Volkswagen Aktiengesellschaft, Geschäftsbereich China, informierten Ma Kai über die Initiativen von Volkswagen zur umweltfreundlichen Mobilität in China und die große Elektro-Offensive von Volkswagen. (ampnet/Sm)

Kanzlerin Merkel mit Steckerwirrwarr.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 13. Februar 2015. Das Schreiben umfasst 14 Seiten im DIN A4-Format, ist an die „Sehr geehrte Nissan-Partnerin“ und den „Sehr geehrten Nissan-Partner“ gerichtet und trägt die nüchterne Betreff-Zeile „Einführung Ladestandards“. Als Absender zeichnet Joachim Köpf, im Management der deutschen Niederlassung des japanischen Automobilproduzenten in Brühl bei Köln für den Bereich Elektrofahrzeuge verantwortlich. Bei dem umfangreichen Werk handelt es sich nur um eine einfache Auflistung sämtlicher hier zu Lande üblicher Stecker, Kabel und Anschlussmöglichkeiten zur Auffrischung von E-Fahrzeug-Batterien und eine Auskunft darüber, welches der in Deutschland gebräuchlichen, rund 22 verschiedenen Autos mit Elektroantrieb vom BMW i3 über den Mitsubishi EV und den Nissan Leaf bis zum Volkswagen E-Up welchen Standard verträgt und welchen nicht.

Das Bundesumweltministerium fördert die Entwicklung und den Testeinsatz von Elektrotransportern der Marke Mercedes-Benz.

ampnet – 1. Januar 2015. Elektrisch betriebene Kleintransporter mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 4,25 Tonnen dürfen seit gestern (31. Dezember 2014) mit dem normalen Führerschein für Personenwagen gefahren werden. Bei ihnen bleibt das Gewicht der Batterie bei der Bestimmung der Fahrzeugklassen außen vor. Das regelt eine Ausnahmeverordnung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.

EU-Verkehrskommissar Siim Kallas.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 29. September 2014. Was zwischen Lissabon und Lettland noch längst nicht gang und gäbe ist, nämlich einheitliche Stecker für Elektrogeräte aller Art, soll in absehbarer Zeit für die Besitzer von Elektroautos zur selbstverständlich werden: Dann können sie die Batterie ihrer Fahrzeuge in allen Mitgliedsländern der Europäischen Gemeinschaft von Portugal bis Polen mit dem gleichen Verbindungsstecker laden. Einer entsprechenden Regelung, der das Europäische Parlament in Straßburg auf Vorschlag der EU-Kommission in Brüssel bereits im April 2014 zugestimmt hatte, wurde heute vom Ministerrat der EU, der die Regierungen der EU-Mitgliedsstaaten repräsentiert, verabschiedet.

Schaufenster Elektromobilität.

ampnet – 15. August 2014. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur startet heute die neu gestaltete Internetseite zur Elektromobilität mit Informationen über alle Projekte und die ersten Ergebnisse des von der Regierung initiierten „Schaufenster Elektromobilität“. Steckbriefe von mehr als 140 Projekten aus den vier Schaufensterregionen Baden-Württemberg, Bayern/Sachsen, Berlin/Brandenburg und Niedersachsen sind über eine nutzerfreundliche Suchfunktion schnell zu finden.

Volkswagen überreicht erste E-Up an Verein „Kommunen in der Metropolregion". Von links: Stefan Schostok, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover, Wolfgang Meyer, Oberbürgermeister der Stadt Göttingen, Dirk-Ulrich Mende, Oberbürgermeister der Stadt Celle, Dr. Gert Hoffmann, Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig, Thomas Zahn, Leiter Vertrieb und Marketing Deutschland Volkswagen Pkw.

ampnet – 13. November 2013. Volkswagen hat heute die ersten 80 E-Up im Rahmen des Niedersächsischen Schaufensters für Elektromobilität ausgeliefert. Die Fahrzeuge wurden an den Verein „Kommunen in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg e.V.“ anlässlich der Metropolversammlung in Celle übergeben. Im Anschluss an die Veranstaltung übernahmen Vertreter der 31 beteiligten Städte, Landkreise und Gemeinden ihre neuen Elektrofahrzeuge. Im Mittelpunkt der Versammlung, an der auch der Niedersächsische Finanzminister Peter-Jürgen Schneider teilnahm, stand das Thema Elektromobilität.

ampnet – 6. Juni 2013. Der Nachteilsausgleich für Elektrofahrzeuge ist vom Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat ihm Rahmen der Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetzes, beschlossen worden. Die bisher höhere Besteuerung von Elektrofahrzeugen, die als Firmenwagen genutzt werden, wird damit abgebaut. Wer ein Elektroauto als Firmenwagen wählt, werde jetzt nicht mehr steuerlich benachteiligt, betonte Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), nach. Der Bundestag hat heute das neue Gesetz beschlossen, der Bundesrat wird sich am morgigen Freitag damit befassen.

Peter Schwerdtmann

ampnet – 31. Januar 2012. Es schmerzt jedes Mal, wenn ein Traum platzt. Politiker und Umweltaktivisten haben das jetzt wieder erlebt. Seit ein paar Jahren reden sie sich ein, das Elektroauto könne die Welt ganz schnell retten. Offenbar hat es vielen gereicht, nur zu träumen. Jetzt hat die „taz“ offenbar viele von denen aus ihren Träumen gerissen. Anders ist die aktuelle Aufregung um eine Studie des Freiburger Ökoinstituts kaum zu begreifen.

Dr. Dieter Zetsche.

ampnet – 21. September 2011. Messen sind normalerweise nicht das Umfeld, in der mehr im Mittelpunkt steht als die neuen Produkte. Das war zu Anfang dieser Internationalen Automobil (IAA) in Frankfurt anders. Der Blick reichte bei einigen Gelegenheiten auch über die nächste Produktgeneration hinaus. Es ging dabei nicht um das Auto allein. Die Mobilität der Zukunft stand bei einigen denkwürdigen Anlässen im Mittelpunkt. Eine der Thesen von Daimler-Chef Dieter Zetsche lautet: Die Zukunft wird so komplex, dass nur die Zusammenarbeit aller Disziplinen, der Wirtschaft und der Politik den Fortschritt bringen kann. Mehr dazu in der Rede von Daimler-Chef Zetsche, der beim Vorabend des Pressetags im besten Sinne „über den Tellerrand“ schaute und nicht viel über neue Serienfahrzeuge sprach, dafür aber auch Linde-Chef Wolfgang Reitzle und Jeremy Rifkin, den Präsidenten der Foundation on Economic Trends (FOET) einband:

Verkehrsminister Peter Ramsauer im Porsche Boxster E.

ampnet – 26. Mai 2011. Beim International Transport Forum auf der Leipziger Messe informierte sich Dr. Peter Ramsauer, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, am Donnerstag, 26. Mai 2011, über zukunftsweisende Antriebstechnologien. Er zeigte sich beeindruckt vom Porsche-Prototypen Boxster E, einem Elektro-Sportwagen. Das Fahrzeug mit je einem Elektromotor an Vorder- und Hinterachse fährt rein elektrisch mit Vierradantrieb und liegt in puncto Fahrdynamik auf dem Niveau eines Boxster S.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 18. Mai 2011. Heute hat das Bundeskabinett ein "Regierungsprogramm Elektromobilität" verabschiedet. Mit dem Programm antwortet die Bundesregierung auf die Empfehlungen im zweiten Bericht der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE), der am Montag der Bundeskanzlerin übergeben worden ist. Das Regierungsprogramm setzt die Rahmenbedingungen für die Entwicklung der Elektromobilität in den kommenden Jahren.

Peter Schwerdtmann
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 16. Mai 2011. Heute übergibt die Nationale Plattform Elektromobilität (NPE) ihren Bericht an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), und am Mittwoch soll das Bundeskabinett erstmals über Förderpläne beraten. Da bringen sich jetzt schon die „Truppen“ in Stellung, um die reine Lehre zu verteidigen: Kein Geld der Steuerzahler in die Kassen der Automobilindustrie für die Entwicklung von Elektroautos, lautet die Forderung. Eigentlich wäre das ein Fall für eine saubere Abwägung von Argumenten. Aber es steht zu vermuten, dass die Experten wieder mal das Nachsehen und andere die Zuhörer haben werden.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 8. Februar 2011. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) ist es beim informellen Treffen der EU-Verkehrsminister heute in Budapest offenbar gelungen, den Subventionswettlauf bei E-Autos auf die Brüsseler Tagesordnung zu setzen. EU-Verkehrskommissar Siim Kallas sprach sich dafür aus, das Thema im nächsten ordentlichen Verkehrsministerrat vertiefend im März mit den Mitgliedstaaten zu diskutieren.

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer übernahm einen Mercedes-Benz B-Klasse F-Cell für sein Ministerium.

ampnet – 7. Februar 2011. Peter Ramsauer (CSU) will sich heute beim EU-Verkehrsministerrat in Budapest für eine Harmonisierung der Förderung von Elektroautos einsetzen. Der Bundesverkehrsminister sagte dazu dem „Handelsblatt“: „Wir müssen verhindern, dass das Fördergefälle zu groß wird“. Der Präsident der Deutschen Automobilindustrie, Matthias Wissmann, begrüßte den Vorstoß warnte aber davor, auf eine Kaufprämie zu verzichten.

Das Wunder von Berlin: Mehr als 600 Kilometer soll dieser zum Elektroauto umgebaute Audi A2 ohne Nachladen der Batterie geschafft haben. Experten vermuten Täuschung von Minister und Medien.

ampnet – 29. November 2010. Der ADAC kritisiert im Vorfeld des ersten Zwischenberichts der Nationalen Plattform für Elektromobilität hart Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP). Dessen Haus hatte offenbar Scharlatanen der Batterietechnik eine schier unglaubliche Rekordfahrt mit einem Elektroauto finanziert. 275 000 Euro die Firma DBM Energy vom Bundeswirtschaftsministerium erhalten, um Ende Oktober mit einem zum Elektroauto umgebauter Audi A2 die Rekordstrecke von München nach Berlin (rund 600 km) zurückzulegen, ohne die Batterien unterwegs aufzuladen. Die Fahrt hatte bei einigen, sonst sachkundigen Medien erstaunlich großen Rummel hervorgerufen. Bei anderen hinterließ das „Wunder von Berlin“ allerdings eine Reihe unbeantworteter Fragen.

Dieter Zetsche.

ampnet – 7. Oktober 2010. Am Donnerstag, 29. September 2010, dem Vorabend des ersten Pressetags zum Pariser Automobilsalon hielt Dr. Dieter Zetsche, der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG und Chef von Mercedes-Benz, im Kino UGC Normandie auf der Champs-Elysées vor Hunderten Journalisten aus aller Welt eine bemerkenswerte Rede. Dabei ging er natürlich auf die Messeneuheiten ein. Wesentlicher als der Blick auf Technik und Marketing sind allerdings die Aussagen zur Aufgabe und zur Verantwortung des Unternehmens. Zetsche hatte dabei allerdings mehr als das eigene Unternehmen im Blick. Ihm gelang für die Automobilhersteller so etwas wie eine „Botschaft an die Nation“. Hier der Wortlaut der deutschen Übersetzung der in Englisch gehaltenen Rede - als Lesestoff und Quelle für Zitate:

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 28. Juli 2010. Bis Ende November will die Nationale Plattform Elektromobilität einen ersten Zwischenbericht vorlegen. Das ist das Ergebnis der heutigen Tagung des Lenkungsausschusses in Berlin, bei der ein konkreter Fahrplan verabschiedet wurde.

Von links: Dr. Karl-Thomas Neumann, Generalbevollmächtigter des Volkswagen Konzerns für den Bereich Elektrotraktion, Miguel Sebastián, Industrieminister des Königreichs Spanien, Dr. Francisco Javier Garcia Sanz, Mitglied des Vorstands für den Geschäftsbereich Beschaffung, vor dem Prototyp Golf Blue-e-motion.

ampnet – 21. Mai 2010. Volkswagen nutzt jede Gelegenheit, seine Strategie für die Elektromobilität zu demonstrieren, und das nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis. Das erlebte heute auch der spanische Industrieminister Miguel Sebastián bei seinem Besuch im Wolfburger VW-Werk. Dr. Francisco Javier Garcia Sanz, Mitglied des Vorstands für den Geschäftsbereich Beschaffung und Spanier sowie Dr. Karl-Thomas Neumann, Generalbevollmächtigter für den Bereich Elektrotraktion, informierten die spanische Delegation über innovative Antriebstechnologien des Konzerns mit dem Schwerpunkt Elektromobilität.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 22. Januar 2010. Die Bundesregierung richtet zum 1. Februar 2010 die „Gemeinsame Geschäftsstelle Elektromobilität“ (GGE) von Verkehrs- und Wirtschaftsministerium ein. Ziel ist es, zeitnahe und pragmatische Lösungen für den Masterplan Elektromobilität der Bundesregierung zu erarbeiten und die Ressortzusammenarbeit zu bündeln. Das Bundesverkehrsministerium wird den Leiter stellen, das Wirtschaftsministerium den Stellvertreter. Die Mitarbeit weiterer Ministerien ist vorgesehen.