Logo e-Medienportal.net

Motorsport

Prototyp der Ducati Moto E.

ampnet – 1. Juli 2022. Der Prototyp wiegt 225 Kilo, leistet 110 kW und ist 275 km/h schnell. Einsatz ab nächstem Jahr als einheitliches Fahrzeug für die neue Rennserie.

Rollout des Porsche Gen3 für die Formel E 2022/2023.

ampnet – 9. Juni 2022. Die Formel E bricht in der nächsten Saison in eine neue Ära auf. Über 800 PS dank Rekuperationsmotor an der Vorderachse. Rollout des neuen Autos in Weissach.

Versuchsträger Porsche 718 Cayman GT4 e-Performance.

ampnet – 16. Mai 2022. Als Versuchsträger wurden zwei 718 Cayman GT4 e-Performance aufgebaut. Spitzenleistung von über 1000 PS. 14 Zentimeter breiter als der Clubsport.

Der Opel Corsa-e Rally von Max Reiter und Beifahrerin Lina Meter.

ampnet – 9. Mai 2022. „Young Talent“ des AvD hatte am Ende rund um Sulingen einen Vorsprung von 23 Sekunden. Zudem gewann er mit Beifahrerin Lina Meter die Power Stage.

ADAC-Opel-e-Rally-Cup.

ampnet – 29. April 2022. Der weltweit erste elektrische Rallye-Markenpokal startet am 6. Mai in die nächste Saison. Fahrzeug optimiert. Diesmal sind auch zwei Vauxhall mit dabei.

Alex De Angelis testet den Prototyp der Ducati Moto E.

ampnet – 19. April 2022. Alex De Angelis ist als zweiter Testfahrer zum Projekt gestoßen. Die Marke wird 2023 Motorenlieferant für den Moto-E-GP. Testfahrt auf Youtube zu sehen.

Nissan Formel E.

ampnet – 13. April 2022. Langfristiges Bekenntnis zur elektrischen Weltmeisterschafts-Serie bei voller Kontrolle über das operative Geschäft des Teams.

ADAC-Opel-e‑Rally-Cup.

ampnet – 8. März 2022. Der Marken-Cup startet im Mai in die Saison. Termine auch in Österreich, den Niederlanden und Frankreich. Sperrdiffenrenzial und Soundsystem optimiert.

Xavi Serra.
Von Björn-Lars Blank

ampnet – 21. Februar 2022. Cupra mischt sowohl im elektrischen Tourenwagensport als auch in der Extreme E mit. Ein Gespräch mit dem Leiter der technischen Entwicklung.

Extreme E 2022: Jutta Kleinschmidt und Nasser Al-Attiyah vor dem Cupra Tavascan XE.

ampnet – 6. Februar 2022. Nasser Al-Attiyah wird neuer Partner von Jutta Kleinschmidt im Abt-Team. Nico Rosberg ersetzt Vorjahressiegerin Molly Taylor durch Mikaela Ahlin-Kottulinsky.

Porsche Taycan als Formel-E-Safety-Car.

ampnet – 18. Januar 2022. Nach dem Ausstieg von BMW schicken die Schwaben in der Saison 2022 ihr Elektro-Topmodell als Sicherheitsfahrzeug an die Spitze des Starterfeldes.

Maserati steigt in die Formel E ein.

ampnet – 11. Januar 2022. Erste italienische Marke in der Rennserie für vollelektrischer Fahrzeuge mit „leistungsstärkstem E-Rennwagen aller Zeiten“, alle neuen Maserati als E-Versionen.

Moto-E-Prototyp von Ducati auf der Teststrecke.

ampnet – 21. Dezember 2021. Werksfahrer Michele Pirro drehte Runden in Misano. Ab 2023 soll die Maschine bei der neuen Rennserie zum Einsatz kommen. Ein E-Serienmotorrad ist fest geplant.

Extreme E 2021: Molly Taylor, Johan Kristoffersson und Teamchef Nico Rosberg (v.l.) feiern den Meistertitel.
Von Björn-Lars Blank

ampnet – 20. Dezember 2021. Die erste Saison der vollelektrischen Offroad-Rennserie ist zu Ende. Molly Taylor und Johan Kristoffersson siegen, Vizemeister punktgleich dahinter.

Cupra Abt XE1.

ampnet – 19. Dezember 2021. Gemeinsam mit Abt Sportsline geht es in die nächste Saison. Heute Saisonfinale in Großbritannien. Fahrerpaarung für 2022 noch offen.

ADAC-Opel-e-Rally-Cup.

ampnet – 1. November 2021. Der Franzose gewann sechs Läufe des Opel-e-Rally-Cup. Der Deutsche Max Reiter wurde Vize-Meister. Experience-Day: Am 13. November können sich Talente beweisen.

Ducati stellt die Motorräder für den ab 2023 geplanten Moto-E-World-Cup.

ampnet – 21. Oktober 2021. Dorna Sports und die italienische Marke haben einen Vier-Jahres-Vertrag geschlossen. Die neue Rennserie startet 2023. Auswirkungen auf die Produktpalette.

Mattias Ekström gewinnt im Cupra e-Racer erste Rennserie Pure ETCR für elektrische Tourenwagen.

ampnet – 18. Oktober 2021. Schwedischer Rennfahrer Mattias Ekström holte sich beim Saisonfinale in Frankreich den ersten PURE ETCR-Titel im 500 kW (680 PS) starken e-Racer.

Designmodell eines Rennwagens für die DTM Electric.

ampnet – 9. Oktober 2021. Der Automobilzulieferer wird offizieller Partner der geplanten Rennserie und liefert die Thermomanagement-Komponenten für die über 735 kW starken Tourenwagen.

ADAC Opel-e-Rally-Cup im hessischen Dautphetal.
Von Walther Wuttke

ampnet – 24. September 2021. Im ersten vollelektrischen Markenpokal kämpfen 14 Teams aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Belgien und den Niederlanden um Sieg – und Anerkennung.

Cupra Tavascan Extreme E Concept.

ampnet – 8. September 2021. Designsprache zeigt Elemente des zukünftigen Serienmodells Cupra Tavascan, das 2024 auf den Markt kommen soll.

Porsche Mission R.
Von Jens Meiners

ampnet – 7. September 2021. Der Sportwagenhersteller zeigt in München seine Vision eines elektrischen Kunden-Rennwagens. Über 1000 PS Spitzenleistung und Vorbote eines E-Cayman.

Formel E: Antonio Felix da Costa, DS.
Von Guido Borck, cen

ampnet – 19. August 2021. Die siebte Saison der Formel E versprach Motorsport vom Feinsten. Dennoch: Für Audi, BMW und nun auch Mercedes endet die Reise in den elektrischen Rennsport.

Formel-E-CEO Jamie Reigle.
Von Björn-Lars Blank, cen

ampnet – 17. August 2021. Mit einem offenen Finale ging die Rennsportserie in Berlin in die letzten beiden Saisonrennen. Ein Gespräch mit dem CEO auch darüber, was sich ändern muss.

Audi RS Q e-tron.

ampnet – 7. August 2021. Nach Wüste und Schnee musste der Audi RS Q e-tron nun in Spanien die nächsten Härtetests für den ersten Rallyeeinsatz bestehen.

Audi RS-Q e-Tron.

ampnet – 27. Juli 2021. Die Ingolstädter starten Anfang 2022 bei der Rallye Dakar mit einem elektrifizierten „Hightech-Testlabor“, Hochvoltbatterie wird während der Fahrt geladen.

Skoda RE-X1 Kreisel.

ampnet – 2. Juli 2021. Das gemeinsam mit Kreisel entwickelte Konzeptfahrzeug startet probeweise in der österreichischen Rallye-Meisterschaft. Der 860-Volt-Motor leistet 260 kW.

Pure ETCR: Testläufe in Vallelunga.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 17. Juni 2021. Der Hyundai-Geschäftsbereich für Wasserstoff-Brennstoffzellensysteme wird mit einem Brennstoffzellen-Generator das ETCR mit Strom versorgen.

Offroad-Rennserie mit vollelektrischen Buggys: Extreme E.

ampnet – 14. Juni 2021. Zwei der geplanten Läufe fallen der Corona-Pandemie zum Opfer. Derzeit wird nach Alternativen gesucht. In Frage kämen auch die Äußeren Hebriden.

Opel Corsa-e Rally.

ampnet – 10. Juni 2021. Bei der ADAC-Rallye Stemweder Berg findet der erste von sieben Wertungsläufen mit dem Opel Corsa-e Rally statt. Timo Scheider ist als Gastfahrer mit dabei.

Opel Corsa-e Rally bei der Rallye du Touquet in Frankreich.

ampnet – 31. Mai 2021. Vor dem Beginn des Markencups in zwei Wochen wurde das vollelektrische Rallyeauto als Vorausfahrzeug eingesetzt. Klassiensieg für den neuen Corsa Rally4.

Partner in der Formel E: Castrol und Jaguar Racing.

ampnet – 28. Mai 2021. Die Erkenntnisse aus dem Rennsport sollen auch Serienfahrzeugen zugutekommen. Spezielle Schmiermittel für Elektroantriebe. Rennwagen im neuen Design.

Timo Scheider.

ampnet – 6. Mai 2021. DTM-Champion und FIA-GT1-Vizemeister absolviert seine erste Rallye überhaupt, mit Gasteinsatz schließt sich der Kreis für den 42-jährigen Ex-Opel-Werksfahrer.

Opel hat im Test-Center Dudenhofen die ersten Corsa-e Rally an Kundenteams ausgeliefert.

ampnet – 28. April 2021. Zehn Fahrzeuge für den neuen Markenpokal wurden an Kunden übergeben. Saisonstart ist im Juni bei der ADAC-Rallye Stemweder Berg. Teams aus sechs Ländern.

Opel Corsa-e Rally mit Soundsystem.

ampnet – 10. April 2021. Opel Corsa-e Rally startet beim weltweit ersten elektrischen Rallye-Markenpokal Anfang Mai mit eigenständigem Soundsystem, Lautstärke in zwei Stufen regelbar.

Claudia Hürtgen und Mattias Ekström von Team Abt Cupra XE.
Von Björn-Lars Blank, cen

ampnet – 1. April 2021. Zum Start der neuen Rennsportserie Extreme E sprach unser Autor Björn-Lars Blank mit den Piloten des Teams Abt Cupra XE: Claudia Hürtgen und Mattias Ekström.

Forze IX.

ampnet – 23. März 2021. Niederländische Studenten arbeiten am Forze IX. Er soll mit zwei Brennstoffzellensystemen bis zu 300 km/h schnell sein. Im nächsten Jahr startklar.

Jutta Kleinschmidt.

ampnet – 17. März 2021. Die Rallye-Legende ist Beraterin und notfalls auch Ersatzfahrerin für die neue Offroad-Rennserie mit Elektro-Buggys. Auftakt Anfang April in Saudi-Arabien.

Volkswagen ID R am Bilster Berg (2020).

ampnet – 5. März 2021. Der Image- und Technologieträger für die Elektroautos der Marke hat in drei Jahren sechs Streckenrekorde aufgestellt. In unter zwei Sekunden auf Tempo 100.

Airspeeder Mk 31.

ampnet – 7. Februar 2021. Der Airspeeder soll den Motorsport zu neuen Höhe bringen. Bemannte Rennserie soll 2023 starten.

Claudia Hürtgen.

ampnet – 10. Dezember 2020. Claudia Hürtgen startet mit Mattias Ekström im 558 PS starken e-Cupra Abt XE1 in der neuen Rennserie für Elekro-SUVs. Auftakt im März in Saudi-Arabien.

Audi will ab 2022 bei der Rallye Dakar mitmischen.

ampnet – 30. November 2020. Die Ingolstädter wollen 2022 mit dem Prototyp eines Elektroautos mit Range Extender beim Wüstenklassiker an den Start gehen. Rückzug aus DTM und Formel E.

Carlos Sainz und Laia Sanz an ihrem Odyssey 21.

ampnet – 30. November 2020. Rallye- und Dakar-Legende Carlos Sainz steigt im nächsten Jahr in den elektrischen Offroa-Buggy. Seine Teamkollegin ist Motorradrennfahrerin Laia Sanz.

Mitch Evans (l.) und Sam Bird fahren den Jaguar I-Type 5.

ampnet – 27. November 2020. Die Sitze sind aus Typefibre, die Rennanzüge der beiden Fahrer aus recycelten Materialien. Erstmals kommt ein eigener Antrieb im I-Type zum Einsatz.

Audi e-Tron FE07.
Von Guido Bork

ampnet – 27. November 2020. Er soll leichter und effizienter sein. Schaeffler bleibt Sponsor. Morgen ist das Rollout der Serie in Spanien. Im Februar findet erstmals ein Nachtrennen statt.

Opel Corsa-e Rally.

ampnet – 26. November 2020. Das Entwicklungsteam simulierte im Testcenter zwei Meisterschaftsläufe. Im Frühjahr startet der weltweit erste Rallye-Markenpokal mit einem Elektroauto.

Opel Corsa-e beim „E-Rally Regularity Cup 2020“ (ERRC).

ampnet – 19. November 2020. Cup für alternative Antriebe ist Gleichmäßigkeitsprüfung für Serienfahrzeuge. Durchschnittsverbrauch betrug 12,7 kWh. VW und Renault auf Platz 2 und 3.

Demonstrationsfahrzeug von Schaeffler für eine vollelektrische DTM.

ampnet – 6. November 2020. Der Funktionsträger des Automobilzulieferers leistet fast 1200 PS und hat an jedem Rad einen Elektromotor. Demonstrationsfahrt beim Rennen in Hockenheim.

Odyssey 21 „Chip Ganassi Racing“.
Von Jens Riedel

ampnet – 28. Oktober 2020. Formel-E-Gründer Alejandro Agag holt zum nächsten Schlag aus. Mehr Veränderung als in der neuen Offroad-Rallye geht kaum. Im März geht es los.

Opel Corsa-e Rally.

ampnet – 11. Oktober 2020. Um ein E-Auto für den Rallyesport homologieren zu lassen, sind umfangreiche Maßnahmen nötig. Opel arbeitete dafür eng mit dem DMSB zusammen.

Der VW ID R fuhr am Bilster Berg eine Rekordrunde.

ampnet – 25. September 2020. Testtag als Vorbereitung auf das Goodwood-Festival. Dieter Depping unterbot die bisherige Rekordmarke aus dem Jahr 2016 um über neun Sekunden.

Toyota GR Super Sport.

ampnet – 20. September 2020. Gut getarnt und mit offenem Dach hat Toyota sein nächstes Le-Mans-Fahrzeug im Vorfeld des Rennens um den Kurs Circuit de la Sarthe gefahren.

So oder so ähnlich könnten die Wasserstoff-Rennwagen der geplanten Hyraze-Motorsportserie aussehen, für die HWA und Schaeffler die technische Basis liefern.

ampnet – 18. August 2020. Ab 2023 sollen Wasserstoffautos mit 800 PS um die Wette fahren. Neue Lenk- und Bremstechnologie. Ein echter Fahrer und ein Sim-Racing-Pilot bilden ein Team.

Simon Evans in der Jaguar-I-Pace-e-Trophy.

ampnet – 14. August 2020. Simon Evans holte sich in Berlin den Meistertitel. Nach einem Hattrick reichte dem Neuseeländer Platz zwei im siebten Rennen hinter seinem Erzrivalen.

Formel E.

ampnet – 20. Juni 2020. Der Saisonausklang findet auf dem Flughafen Tempelhof ohne Zuschauer statt. An sechs Tagen wird auf unterschiedlichen Streckenlayouts gefahren.

Cupra e-Racer.
Von Björn-Lars Blank

ampnet – 17. Mai 2020. Tourenwagen unter Strom: Die Pure ETCR will sich 2020 noch möglichst oft zeigen, sofern es Covid-19 zulässt. Cupra, Hyundai und eine Giulia wären dabei.

Ford Mustang Cobra Jet-1400-Dragster.

ampnet – 23. April 2020. Mit 1400 PS und 1500 Newtonmetern geht ein rein elektrischer Ford Mustang an den Start, der die Viertelmeile in rund acht Sekunden absolvieren soll.

Opel Corsa-e-Rally.
Von Walther Wuttke, cen

ampnet – 19. März 2020. Die Rüsselsheimer bauen mit dem ADAC eine erste Serie für 15 Teams auf. Basis sind seriennahe Opel Corsa-e mit 136 PS und 260 Newtonmeter Drehmoment.

Die neue Rennserie Extreme E soll ab 2021 mit Buggys ausgetragen werden, die über ein Einheitsfahrwerk und eine Einheitsbatterie verfügen.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 1. März 2020. 2021 werden gleich zwei weitere Kapitel im emissionsfreien Rennsport aufgeschlagen. Eines davon ist eine Art Mini-Dakar mit über 500 PS starken Buggys.

Hyundai will in der Pure ETCR mitmischen.
Von Björn-Lars Blank

ampnet – 20. Februar 2020. Mit Seat und Hyundai stehen die ersten Marken fest. Das Rennprozedere verläuft nicht als klassisches Rundenrennen. 2021 soll es losgehen.

Skoda RS-Logo.

ampnet – 26. Januar 2020. In Kürze wird der Octavia RS von den Tschechen erstmals als Plug-in-Hybrid angeboten. Die Geschichte des Kürzels reicht weit in die 70er Jahre zurück.

Eco Grand Prix: 24-Stunden-Rennen für Elektroautos in der Motorsprt-Arena Oschersleben.

ampnet – 28. November 2019. Rund 50 Teilnehmer werden beim zweiten Eco Grand Prix für Elektroautos an den Start gehen – darunter auch der Vorjahressieger in einem Tesla Roadster.

Volkswagen ID R mit Fahrer Romain Dumas auf dem Tianmen Shan in China.

ampnet – 22. November 2019. Elektro-Sportwagen ID R wird Vorreiterrolle über 2019 hinaus übernehmen. Modularer E-Antriebs-Baukasten (MEB) wird zur Motorsport-Plattform.

Jaguar I-Pace e-Trophy.
Von Guido Borck

ampnet – 1. November 2019. Satte 400 PS, dank Elektroantrieb flüsterleise: Mit der Jaguar I-Pace e-Trophy treten die Briten in einer eigenen Rennserie an. Wir saßen hinter dem Lenkrad.

Opel Corsa-e Rally.

ampnet – 14. Oktober 2019. Das erste Rallyefahrzeug für einen elektrischen Markenpokal ist am Wochenende im Rahmen des DRM-Finales in Niederbayern erstmals zu sehen.

Mahindra Racing.

ampnet – 6. Oktober 2019. Nach den Erfolgen mit Venturi wechselt der Konzern aus Friedrichshafen das Team in der Formel E. Die Entwicklung des neuen Antriebs hat bereits begonnen.

Volkswagen e-Up.

ampnet – 26. September 2019. Volkswagen startet bei der Elektro-Rallye "Mille Miglia Green" mit zwei elektrifizierten Käfern und dem neuen e-Up.

Jamie Reigle.

ampnet – 16. September 2019. Jamie Reigle soll mit Formula E- Besitzer Alejandro Agag „im Tandem“ arbeiten.

Hyundai Veloster N ETCR.

ampnet – 10. September 2019. Die Koreaner zeigen den Veloster N als Elektro-Rennwagen.

Volkswagen ID R mit Fahrer Romain Dumas auf dem Tianmen Shan in China.
Von Björn-Lars Blank

ampnet – 2. September 2019. VW setzt mit dem ID R den ersten offiziellen Wert am Tianmen Shan. Rennfahrer Romain Dumas pilotierte den Elektro-Rennwagen durch 99 Kurven.

Volkswagen ID R.

ampnet – 29. August 2019. Die Wolfsburger schicken ihren Elektro-Rennwagen auf die Big Gate Road des Tianmen in China. Romain Dumas soll am Montag einen weiteren Rekord aufstellen.

Mattias Ekström.

ampnet – 27. August 2019. Mattias Ekström soll den Cupra e-Racer nicht nur fahren, sondern auch weiterentwickeln.

Logo der Zusammenarbeit Tag Heuer und Porsche.

ampnet – 26. August 2019. Porsche und Tag Heuer starten gemeinsam in die sechste Saison der Formel E. Der Schweizer Luxusuhren-Hersteller wird dabei Titel- und Timing-Partner.

Opel Corsa-e Rally.

ampnet – 22. August 2019. Mit einem Rallye-Markenpokal für Elektroautos schaffen Opel und ADAC gemeinsam den ersten e-Rally-Cup. Ab Sommer 2020 soll der Corsa-e die Pisten erreichen.

Neel Jani bei Demorunden auf der Rennstrecke in Brooklyn, New York.

ampnet – 15. Juli 2019. Im Rahmen des Finales der ABB FIA Formel-E-Meisterschaft in New York hat Werksfahrer Neel Jani Demorunden mit dem Taycan gefahren. Die schnellen Runden in New York bilden das Finale des Porsche Triple Demo Run. Dabei hat ein Taycan-Prototyp innerhalb von drei Wochen drei Auftritte auf drei Kontinenten absolviert: Mit China, Großbritannien und den USA wurden große Absatzmärkte des ersten rein elektrisch betriebenen Sportwagens von Porsche besucht.

Romain Dumas mit dem Volkswagen ID.R.

ampnet – 8. Juli 2019. Der Volkswagen ID.R hat den Streckenrekord beim Goodwood Festival of Speed gebrochen. Mit dem ID.R, dem ersten vollelektrischen Rennfahrzeug von Volkswagen, absolvierte Romain Dumas die 1,86 Kilometer lange Rennstrecke in einer Zeit von 39,90 Sekunden und übertraf damit den seit 1999 bestehenden Rekord von Nick Heidfeld im 780 PS-starken McLaren-Mercedes MP4/13 um 1,7 Sekunden. Romain Dumas wie auch Nick Heidfeld absolvierten ihre Rekordfahrt auf Bridgestone-Reifen.

Porsche Taycan beim Goodwood Festival of Speed 2019.

ampnet – 8. Juli 2019. Zum ersten Mal bringt Porsche beim berühmtem Hill Run in Goodwood einen elektrischen Sportwagen an den Start. Dieses Debüt ist Teil des Porsche Triple Demo Runs. Der Taycan absolviert dabei innerhalb von drei Wochen drei Auftritte auf drei Kontinenten. In Goodwood startete der Prototyp mit einer Union-Jack-Grafik auf dem Dach und Mark Webber am Steuer.

Neuer E-Rekord auf der Nordschleife durch den Volkswagen ID.R.
Von Björn-Lars Blank

ampnet – 4. Juni 2019. Volkswagens Elektro-Rennwagen ID.R stellt einen neuen Rekord für E-Fahrzeuge auf der Nürburgring Nordschleife auf. In einer Zeit von 6:05,336 Minuten zirkelte Pilot Romain Dumas den blauen Boliden durch die Grüne Hölle. Damit konnte er die vorige Rekordzeit des Nextev Nio EP9 um mehr als 40 Sekunden unterbieten.

Fritz Enzinger.

ampnet – 3. Juni 2019. Zur Dokumentation des Wegs in die Formel E startet Porsche die Infografik-Serie „Road to Formula E“. Bis zur Rennpremiere im Dezember dieses Jahres wird sie von Monat zu Monat erweitert. Fritz Enzinger (Leiter Porsche Motorsport): „Von der ersten Testphase des Porsche-Antriebsstrangs auf dem Prüfstand, …den Aufbau des Porsche Formel-E-Fahrzeugs, …bis zu den mehr als 1000 gefahrenen Testkilometern auf dem „Circuit Calafat“ in Spanien haben wir die ersten Schritte erfolgreich gemeistert.“ Weitere Informationen unter www.newsroom.porsche.de. (ampnet/Sm)

Volkswagen ID R auf der Nürburgring-Nordschleife.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 12. Mai 2019. Freitag, 10. Mai 2019, Nürburgring, kurz vor 16 Uhr. Wie immer zu Beginn des Wochenendes haben sich bei gutem Wetter auf dem großen Parkplatz am Streckenabschnitt Pflanzgarten zahlreiche Zuschauer versammelt. Die Stelle heißt so, weil sich hier einst Gärten und Felder der Grafen von Nürburg befanden. Heute blicken die Menschen erwartungsvoll auf die Rennstrecke, auf der an solchen Tagen meist normale Autofahrer gegen Gebühr ihr Talent ausprobieren dürfen. Und gerade am Pflanzgarten – für Ring-Kenner: kurz hinter dem Abschnitt "Brünnchen" – passiert es oft, dass sich manche von ihnen hoffnungslos verschätzen und ihre brave Familienkutsche spektakulär in einen irreparablen Schrotthaufen verwandeln. Sowas wollen die Leute sehen.

Präsentation des weiterentwickelten Volkswagen ID R am Nürburgring.

ampnet – 25. April 2019. Volkswagen hat gestern am Nürburgring die weiterentwickelte Version des ID R vorgestellt. Der Elektrorennwagen soll auf der 20,832 Kilometer langen Nordschleife einen neuen Rundenrekord für Elektro-Fahrzeuge aufstellen. Damit Fahrer Romain Dumas die bisherige Bestmarke von 6:45,90 Minuten unterbieten kann, hat Volkswagen das Auto, das beim Bergrennen Pikes Peak in den USA eine neue Bestzeit aufgestellt hat, konsequent weiterentwickelt.

Porsche E-Rennfahrzeug bei Erprobung in Calafat.

ampnet – 22. April 2019. In Vorbereitung auf den ersten Renneinsatz von Porsche in der Formel E haben Stammpilot Neel Jani (Schweiz) sowie Test- und Entwicklungsfahrer Brendon Hartley (Neuseeland) ein umfangreiches Testprogramm absolviert. Auf dem „Circuit Calafat“ in Spanien legte sie mit dem Formel-E-Fahrzeug in drei Tagen mehr als 1000 Kilometer zurück. Für die kommenden Monate stehen weitere Tests auf dem Programm. Das Porsche Formel E-Team tritt zur Saison 6 (2019/2020) erstmals in der ABB FIA Formel-E-Meisterschaft an.

Porsche E-Rennfahrzeug bei Erprobung in Calafat.

ampnet – 18. April 2019. Nach dem Rollout des Porsche Formel-E-Rennwagens Anfang März gehen die Vorbereitungen auf den Einstieg in die ABB FIA-Formel-E-Meisterschaft in die nächste Runde: Aktuelle Bilder sowie Video-Material von den jüngsten Testfahrten auf der Rennstrecke in Calafat, Spanien, zeigen Tesdtfahrten und die Akteure des Programms, das heute zuende geht. (ampnet/Sm)

Cupra e-Racer.

ampnet – 17. Januar 2019. Seat hat weitere Details zum geplanten Cupra e-Racer bekanntgegeben und gibt den Blick auf das Innenleben des Elektro-Tourenwagens frei. Kernstück ist eine 450 Kilogramm schwere Batterie. Sie macht etwa ein Drittel des Fahrzeuggewichts aus und besteht aus 23 Modulen mit 6072 einzelnen Batteriezellen. Sie liefern den Strom für die vier Elektromotoren, die sich über der Hinterachse befinden und bis zu 680 PS leisten. Damit beschleunigt der mit nur einem Gang ausgestattete Cupra e-Racer in 3,2 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 270 km/h.

Neel Jani.

ampnet – 14. Dezember 2018. Porsche hat für seinen Einstieg in die Formel-E-Meisterschaft als ersten Fahrer Neel Jani verpflichtet. Das neue Werksteam nimmt mit dem Schweizer Anfang des Jahres den Testbetrieb auf, um sich auf die im Dezember 2019 beginnende sechste Saison der Rennserie vorzubereiten. Derzeit wartet Porsche noch auf die Lieferung des ersten Einheitschassis, um den bereits auf Prüfständen erprobten selbst entwickelten Antriebsstrang einbauen zu können.

Venturi VFE-05 mit ZF-Antriebsstrang.

ampnet – 13. Dezember 2018. ZF und Venturi sind seit zwei Jahren Technologiepartner in der Formel E. Mit dem Beginn der fünften Rennsaison am Sonnabend in Saudi Arabien geht das Team erstmals mit einem komplett neu entwickelten Antriebsstrang aus Friedrichshafen an den Start. Er umfasst neben dem Motor auch ein neu entwickeltes Getriebe und die Leistungselektronik. Geringeres Gewicht und gestiegene Leistungsdaten sollen für noch mehr Effizienz sorgen. Die Kooperation von ZF mit dem monegassischen Rennstall Venturi umfasste bislang die Belieferung mit Stoßdämpfern sowie die Entwicklung eines neuen Getriebes für die vierte Saison.

Formel E in Riad.
Von Walther Wuttke

ampnet – 12. Dezember 2018. Motorsport ohne lärmende Motoren ist für viele Zeitgenossen mindestens so reizvoll wie alkoholfreies Bier. Ausgerechnet Jean Todt, in einem seiner vielen Leben Formel-1-Chef bei Ferrari und heute als Chef der FIA weltweit oberster Motorsportchef, hat die Zeichen der Zeit früh erkannt und vor vier Jahren die Formel-E ins Leben gerufen, den Sport also weitgehend auf akustischen Entzug gesetzt und die Rennserie erfolgreich in die Straßen der Metropolen transplantiert.

24-Stunden-Rennen für Elektroautos in der Motorsport-Arena in Oschersleben: Startaufstellung.

ampnet – 4. Dezember 2018. Das erste 24-Stunden-Rennen für Elektroautos ist in der Motorsport-Arena in Oschersleben mit einem Überraschungssieger zu Ende gegangen. Das deutsche Team setzte mit einem in die Jahre gekommenen Tesla Roadster die Rekordmarke von 495 Runden. Neun Runden dahinter landete ein ebenfalls von deutschen Fahrern gelenkter Hyundai Kona. Den dritten Platz erzielte das Team aus Frankreich mit einem Renault Zoe und 470 gefahrenen Runden auf der Rennstrecke. Alle drei legten teilweise deutlich mehr als 1000 Kilometer zurück.

Volkswagen ID R Pikes Peak.

ampnet – 1. Dezember 2018. Der Volkswagen ID R Pikes Peak ist gleich zweimal zum „Rennwagen des Jahres“ ernannt worden. Sowohl das deutsche Fachmagazin „Auto Bild Motorsport“ als auch das britische Fachmagazin „BBC Top Gear“ vergaben den Titel an das 680 PS starke Elektroauto, das beim legendären Bergrennen am Pikes Peak in den USA einen neuen Rekord aufgestellt hat.

Eco-Grand-Prix.

ampnet – 21. November 2018. In Deutschland startet am 1. Dezember das weltweit erste internationale 24-Stunden-Rennen für Elektrofahrzeuge. Verschiedene Elektroautos werden zeigen, wie viele Runden sie in der Motorsport-Arena in Oschersleben bewältigen können. Durch die winterlichen Bedingungen ist noch nicht abzuschätzen, welche Reichweiten erzielt werden können, da es keine Supercharger geben wird, sondern lediglich 32-A-Drehstromsteckdosen.

Eco-Grand-Prix.

ampnet – 26. Oktober 2018. In der Motorsportarena Oschersleben findet am 1. und 2. Dezember das erste 24-Stunden-Rennen für Serien-Elektroautos statt. Initiator ist Rafael de Mestre, zweifacher Weltumrunder mit einem Elektroauto und im Jahre 2013 Initiator der internationalen Eco- Grand-Prix-Serie. Bereits ein Dutzend Teams haben sich angemeldet, Firmen und Privatfahrzeuge treten an.

eRuda E-Rallye.

ampnet – 8. Oktober 2018. 259 E-Fahrzeuge rollten am sonnigen Oktoberwochenende lautlos und ohne Emissionen durch Oberbayern, Schwaben und Österreich. Insgesamt gab es mit 280 kostenlosen Probefahrten reges Interesse, die E-Fahrzeuge selbst auszuprobieren. Zu sehen waren neben einem originalen Detroit Electric aus dem Jahr 1913 bis zum Premium-Sportwagen auch verschiedene Typen von Pedelecs. Am Samstag traten 154 Teilnehmer eine Tagesstrecke von 99 Kilometern an.

Volvo Polestar 1.

ampnet – 18. Juli 2018. Der für 2019 von Volvo angekündigte Polestar 1 ist aktuell in der Abstimmungsphase. Chef-Testfahrer ist Joakim Rydholm. Beim Goodwood Festival of Speed startete der Rallyefahrer mit einem Polestar 1. Unter der Leitung Rydholms wurden bereits das C30 Polestar Concept, sowie die Chassis des S60 und V60 Polestar entwickelt. Mittlerweile werden alle Polestar-Modelle auf Basis seiner Erfahrung entwickelt und abgestimmt.

Lucas di Grassi beim Formel E Finale in New York.
Von Björn-Lars Blank

ampnet – 16. Juli 2018. Die Formel E erfreut sich wachsender Beliebtheit. Das Rennen am vergangenen Wochenende in New York war der finale Höhepunkt einer abwechslungsreichen und spannenden Saison. Am besten meisterte der Franzose Jean-Eric Vergne (Team Techeetah) in der Saison 2017/2018 den High-Tech Flitzer. In der Teamwertung hatte Audi die Nase vorne.

Erster Praxistest des neuen Cupra e-Racer.

ampnet – 10. Juli 2018. Der neue Cupra e-Racer stellte sich jetzt auf einer Rennstrecke in Zagreb einem ersten Praxistest für seinen Einsatz in der neuen Elektro-Rennserie E-TCR. Wie immer bei diesen Tests ging es um das Zusammenspiel des Energiespeichers mit den restlichen Komponenten des Fahrzeugs unter realen Bedingungen, in der kroatischen Hauptstadt allerdings bei extrem hohen Außentemperaturen und damit unter erschwerten Bedingungen für alle elektrischen und elektronischen Komponenten wie Batterie-, Kühlungs- und Antriebssystem.

VW I.D. R Pikes Peak auf Rekordfahrt beim Pikes-Peak-Bergrennen in den USA.

ampnet – 25. Juni 2018. Volkswagen hat eine neue Bestzeit für das „Pikes Peak International Hill Climb“-Rennen gesetzt. Der Franzose Romain Dumas fuhr gestern Abend mit dem 680 PS (500 kW) starken I.D. R Pikes Peak nicht nur einen Rekord für Elektrofahrzeuge, sondern am schnellsten überhaupt. Er schlug die bisherige Bestzeit von Sébastien Loeb, Frankreich, aus dem Jahr 2013 um 16 Sekunden. Dumas bewältigte in dem Elektrorennwagen von VW die Strecke in 7.57,148 Minuten.

Formel E in Zürich: Lucas di Grassi (rechts) im Kampf um die Spitze.
Von Tim Westermann

ampnet – 11. Juni 2018. Den Motorsport zurück in die Städte zu bringen – dieses Konzept der Formel E scheint in der vierten Saison der Rennserie endgültig aufzugehen. In Zürich wurde am Wochenende der zehnte Lauf der Saison 2017/2018 ausgetragen. Dafür kippte die Schweiz sogar das mehr als 60 Jahre währende Gesetz, im Land der Eidgenossen keine Rundstreckenrennen mehr auszutragen. Bisher waren lediglich Bergrennen legitimiert.

Formel E Gen 2.

ampnet – 10. April 2018. Der Automobilweltverband FIA hat die Bewerbung von Porsche um eine Teilnahme an der Formel E angenommen. Der Stuttgarter Sportwagenhersteller hatte bereis im Sommer 2017 angekündigt, ab der sechsten Saison in der Elektro-Rennserie mitfahren zu wollen, die Ende 2019 startet. Anfang nächsten Jahres sollen erste Fahrzeugtests mit dem vor einem Monat in Genf vorgestellten Einheitschassis Gen 2 und Porsche-eigenem Antrieb vorgenommen werden.

Konzeptdesign des neuen I-Type 3.

ampnet – 9. April 2018. Panasonic Jaguar Racing hat heute das Konzeptdesign, des für die fünfte Saison der ABB FIA Formel E (2018/19) entwickelten Generation-2-Auto präsentiert: den Jaguar I-Type 3. Am kommenden Sonnabend geht das Team mit dem aktuellen Modell I-Type 2 beim ersten E-Prix von Rom in die zweite Saisonhälfte der Formel E-Saison 2017/18. Start ist um 16 Uhr (live auf Eurosport). Jaguar liegt in der Herstellerwertung auf Platz vier und will mit seinen Fahrern Nelson Piquet Jr. und Mitch Evans das Punktekonto weiter aufstocken. (ampnet/Sm)

Audi e-tron Vision Gran Turismo.

ampnet – 9. April 2018. Ursprünglich sollte die rein elektrischen Studie „Audi e-tron Vision Gran Turismo“ die Szene der Computerspieler bereichern. Doch am kommenden Wochenende wird aus Software Realität. Statt auf der PlayStation 4 wird der Rennwagen vom kommenden Wochenende an bei allen Rennen der Formel E als Renntaxi erlebbar sein.